Gestohlener Klein-Lkw vor der Flucht angezündet. Ein Lkw-Brand von heute (Mittwoch) Früh beschäftigte in den vergangenen Stunden die Polizei: Der Kleinbus samt Anhänger, auf dem ein Minibagger geladen war, war nämlich im Bezirk Amstetten gestohlen worden.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 28. November 2018 (12:05)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Symbolbild
Weingartner-Foto

An der  Alarmfahndung beteiligten sich auch die  Polizeibeamten aus dem Bezirk Gmünd.  Der Lenker, der von der Polizei kontrolliert werden sollte,  setzte sein Gefährt in Karlstift einfach mit einer brennbaren Flüssigkeit in Brand.

Der gesuchte Autodieb hatte einen Komplizen, der ihm mit einem aus dem Bezirk Zwettl gestohlenen Pkw gefolgt ist. Beide Männer flüchteten zu Fuß in den Wald. Mit 20 Polizeibeamten, einem Hubschrauber und zwei Diensthunden wurde nach ihnen gesucht. Vor kurzem konnten die beiden Männer, die aus Tschechien stammen, verhaftet werden.

Die weiteren Ermittlungen hat das Landeskriminalamt übernommen.

Den in  Vollbrand stehenden Kleinbus samt Anhänger konnten die Feuerwehren Bad Großpertholz und Karlstift löschen.