Pkw krachte beim Überholen frontal in Lkw. Einen verletzten Fahrzeuglenker und ein verletztes Kind forderte ein Verkehrsunfall am 12. Mai kurz nach 13 Uhr auf der B41 zwischen der Arzt-Kreuzung und der Ehrendorfer-Kreuzung im Gemeindegebiet von Großdietmanns. Die Bundesstraße musste in diesem Bereich bis 18 Uhr gesperrt werden.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 12. Mai 2021 (18:59)

Laut Feuerwehr dürfte der Pkw-Lenker, der in Richtung Gmünd unterwegs gewesen ist, ein vor ihm fahrendes Auto überholt haben und krachte frontal in den entgegenkommenden Lkw. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Pkw ins angrenzende Feld geschleudert und begann  zu brennen. Die Flammen konnten die Ersthelfer aber  rasch unter Kontrolle bringen. Der Fahrzeuglenker und ein Kind, das sich im Auto befunden hat, wurden unbestimmten Grades verletzt in die Krankenhäuser Gmünd und Zwettl eingeliefert. Die Feuerwehren Dietmanns und Gmünd übernahmen die Pkw-Bergung.
Am Lkw entstand massiver Schaden. Für den Abtransport des Lkw musste eine Spezialfirma aus Tulln angefordert werden. Daher dauerte die Sperre der B41 bis gegen 18 Uhr. Der Lenker blieb unverletzt.