Was wurde aus dem Kurzzeit-Bürgermeister?

Erstellt am 06. Dezember 2022 | 05:10
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8538228_gmu48was_wurde_pannagl_johann.jpg
Foto: privat
Johann Panagl war in Kirchberg viele Jahre aktiv. Jetzt ist er Seniorenbund-Obmann.
Werbung
Anzeige

Der Süßenbacher Johann Panagl, der im Jänner den 72. Geburtstag feiert, setzte sich viele Jahre für seine Heimatgemeinde als Gemeinderat, Vizebürgermeister und Bürgermeister ein. „Ich übernahm 2013 das Bürgermeisteramt von Roland Benischek und ging 2015 in Pension“, schaut der ehemalige Landwirt zurück. In der Landwirtschaft, die sein Sohn im Nebenerwerb führt, ist er nach wie vor aktiv. Seit März hat er auch eine neue „Funktion“: Er ist Obmann des Seniorenbundes. „Das ist eine ganz neue Herausforderung und nimmt entsprechend viel Zeit in Anspruch. Außerdem wollen die Senioren nach den Einschränkungen wieder viel reisen“, lacht Panagl, der derzeit für Mitte Dezember eine Fahrt mit dem Kristallschiff in Linz organisiert. Dabei wird er von Gattin Leopoldine, die als Schriftführerin fungiert, unterstützt.

Ansonsten widmet sich Johann Panagl, der auch der Volkstanzgruppe Süßenbach und dem Dorferneuerungsverein angehört, mit vollem Einsatz seiner Familie mit zwei Kindern und vier Enkeln im Alter zwischen 8 und 26 Jahren.

 

Werbung