Keine Antwort ist auch eine. Über die vielen enttäuschten Senioren.

Von Karin Pollak. Erstellt am 24. Februar 2021 (03:09)

Der Ärger ist groß, die Enttäuschung noch größer – die Hoffnung auf ein normaleres Leben ist bei vielen Über-80-Jährigen in den vergangenen zwei Wochen zerbrochen. Zerbrochen an einer schier unüberwindbaren Hürde, die sich Terminbuchung für eine Corona-Impfung nennt.

Diese Senioren haben nichts falsch gemacht, im Gegenteil: Sie sind impfwillig und wollen das kleine Sticherl, das wieder Normalität in ihr Leben bringt. Nach der erfolglosen Terminbuchung stellten viele der enttäuschten Senioren die Frage: „Müssen wir jetzt darum betteln oder dafür an einem Gewinnspiel teilnehmen?“ Welche Antwort gibt man darauf?

Dabei wollen die Senioren nicht viel. Es ist nur ein Datum, eine Uhrzeit und ein zeitnaher Impf-Ort in der Nähe ihres Wohnortes. Damit bekämen sie nicht nur die Gewissheit, dass sie gegen Corona geschützt sind. Sie bekämen auch die Bestätigung, dass sie in der Gesellschaft noch einen Wert haben. So schwer kann das doch nicht sein!