Stillstand schaut anders aus. Über die stille Zeit, die gar nicht still ist.

Von Karin Pollak. Erstellt am 02. Dezember 2020 (05:17)

Lockdown, geschlossene Geschäfte, Hotels und Gasthäuser, Umsatzeinbrüche und viele vorausgesagte Konkurse – die Wirtschaft liegt am Boden, hat schwer zu kämpfen. Das ist ein Fakt, den man nicht schönreden kann. Aber es gibt zugleich viele positive Signale für die unmittelbare Zukunft.

In den Gemeinden werden derzeit mit viel Mut und Engagement Projekte vorangetrieben, mit denen in viele Bereiche der Wirtschaft positive Signale gesandt werden. Da werden in Großdietmanns gleich zwei Feuerwehrhäuser neu gebaut, ebenso ein Zubau beim Kindergarten für die Tagesbetreuung. In einigen Gemeinden ist der Glasfaserausbau im Laufen, das Health-Across-Gesundheitszentrum in Gmünd soll 2021 fertiggestellt sein.

Viele weitere kommunale Projekte warten darauf, im kommenden Jahr umgesetzt zu werden. Die heimische Wirtschaft darf sich auf volle Auftragsbücher und Einnahmen freuen, die wiederum der Region zugute kommen. Die Räder bleiben in Bewegung...