Erster bestätigter Corona-Fall im Bezirk Gmünd. Jetzt ist es amtlich: Im Bezirk Gmünd gibt es den ersten bestätigten Corona-Fall. Laut Bezirkshauptmann Stefan Grusch dürfte dieser Mann aber kaum Zeit gehabt haben, um andere anzustecken.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 18. März 2020 (13:57)
Symbolbild
Shutterstock/SamaraHeisz5

Ein um die 60 Jahre alter Mann liegt laut Grusch bereits in einem Krankenhaus, er ist somit nicht mehr im Bezirk Gmünd aufhältig. Laut dem Bezirkshauptmann sei sein gesundheitlicher Zustand „nicht besorgniserregend“.

Der Mann sei vom Skifahren nach Hause gekommen und habe sich sofort ins Bett gelegt. Am nächsten Morgen habe er Symptome gezeigt und sich untersuchen lassen. Der Test sei am 17. März durchgeführt worden, am 18. März habe es Gewissheit über das positive Ergebnis gegeben.

„Jetzt wird erhoben, mit wem der Mann Kontakt gehabt hat. Der Zeitraum dafür wird mit 48 Stunden vor den ersten Symptomen an eingegrenzt“, betont Grusch. Diese Personen werden nun automatisch in Quarantäne geschickt.

„Natürlich werden alle erforderlichen Maßnahmen eingehalten“, unterstreicht der Bezirkshauptmann.