Knalleffekt nach Sitzung: Erwin Hauer hört auf. Litschauer Stadtrat Erwin Hauer hörte über Nacht als Stadtrat, Gemeinderat & ÖVP-Klubsprecher auf. Werner Spazierer wird Stadtrat, Matthias Eschelmüller Gemeinderat.

Von Markus Lohninger. Erstellt am 19. Juli 2018 (04:20)
M. Lohninger
Volle Kraft für Litschau: Vizebürgermeister Reinhard Fürnsinn, Neo-Gemeinderat Matthias Eschelmüller, Neo-Stadtrat Werner Spazierer und Bürgermeister Rainer Hirschmann (von links nach rechts).

Zwei Wochen nach der Sommersitzung des Litschauer Gemeinderates musste am 12. Juli wieder zusammengetroffen werden: ÖVP-Stadtrat Erwin Hauer schmiss offenbar nach Unstimmigkeiten im Umfeld der Sitzung über Nacht das Handtuch und legte alle politischen Ämter zurück. Um die zweiwöchige Frist nach dem Rückzug einhalten zu können, musste sein Parteikollege und Bürgermeister Rainer Hirschmann den Urlaub verkürzen.

M. Lohninger
UnternehmerErwin Hauer schmiss alleseine politischen Ämter hin.

„Ich bin für die Politik nicht geboren, mehr gibt es dazu nicht zu sagen“, beteuert Erwin Hauer auf NÖN-Nachfrage kurz und knapp. Die Interpretation der Causa in den Worten von Stadtchef Hirschmann: „Wir haben uns extrem gut verstanden, ich danke Erwin für die tolle Zusammenarbeit. Er hat sich nach dreieinhalb erfolgreichen Jahren für die Gemeinde aber entschieden, sich mehr um seinen Hauptberuf zu kümmern.“ Hauer will darauf nicht näher eingehen: „Wenn er es so sagt, dann wird es so stimmen…“

Erwin Hauer war im Jahr 2014 im Zuge des Ablebens von Vizebürgermeister Franz Koller in den Gemeinderat gekommen und nach der Gemeinderatswahl 2015 zum Stadtrat unter anderem für die Bereiche Wirtschaft, Bauhof und die Entwicklung von Strand- und Hallenbad gewählt worden.

„War nicht geplant, aber springe gerne ein“

Mit 13 von 18 Stimmen (fünf Stimmzettel waren auf Erwin Hauer ausgestellt worden und somit ungültig, drei Gemeinderäte waren entschuldigt) wurde Werner Spazierer am 12. Juli als Hauers Nachfolger gewählt. Er soll keine so eindeutigen Aufgabenbereiche wie sein Vorgänger erhalten, sagt Bürgermeister Hirschmann: „Er wird das Team verstärken, ist sowieso in verschiedenen Funktionen und Gruppen wie jener für Strand- und Hallenbad eingesetzt.“

Der 59-Jährige, der vor 13 Jahren in den Gemeinderat gekommen war und als Filialleiter der Raiba in Eisgarn tätig ist, spricht von einem überraschenden Aufstieg. „Es war nicht so geplant, aber ich springe gerne ein und möchte im Sinne Erwin Hauers weitermachen.“

Hauers freigewordene Position als Gemeinderat übernimmt Meisterdach-Geschäftsführer Matthias Eschelmüller (mehr dazu auf Seite 4!). Der 24-Jährige wurde zugleich einstimmig anstelle Hauers als Mitglied im Tourismusverband Oberes Waldviertel und in die Kurkommission der Stadtgemeinde Litschau gewählt. „Sein Einstieg war immer schon geplant, jetzt hat er sich angeboten“, sagt Rainer Hirschmann: „Matthias hat einen guten Zugang zur Jugend, ist in vielen Vereinen aktiv – er wird uns bereichern.“

Die ebenfalls frei gewordene Funktion des ÖVP-Klubsprechers übernahm Neo-Stadtrat Spazierer von Hauer.