Vandalenakt mit einem Happy-End. „Schmiererein, kaputte Glasflaschen und Scherben auf den Plätzen“, so beginnt ein Posting des USC Sparkasse Litschau in einem sozialen Netzwerk. Dazu Fotos, die Verwüstungen rund um den Sportplatz zeigen: Glasscherben bei den Stiegenaufgängen und Schmierereien auf Kabinentüren. Die Angelegenheit habe sich inzwischen aufgeklärt und ein gutes Ende genommen, erklärt Ralf Wagesreither vom USC.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 13. August 2019 (18:31)
privat
Kaputte Glasflaschen: Täter beseitigten die Verschmutzungen beim Litschauer Trainingsplatz selbst.

Die Täter haben sich tags darauf gestellt und die Beschmutzungen aufgeräumt. „Sie haben uns für allfällige Arbeiten am Trainingsplatz ihre Hilfe angeboten. Darauf werden wir bestimmt zurückkommen“, sagt er und freut sich über den guten Ausgang des Vorfalls: „Für den Verein ist das somit erledigt.“ Die Verursacher nannten keine Gründe für die Tat.