Bruno Holzweber (60) plötzlich verstorben

Erstellt am 03. Dezember 2022 | 10:41
Lesezeit: 2 Min
Bruno Holzweber
Bruno Holzweber wurde nur 60 Jahre alt.
Foto: privat
Große Betroffenheit nach dem frühen Tod von Bruno Holzweber: Der Betreiber von Bierinsel & Hafenbar in Litschau ist am 29. November völlig unerwartet im erst 61. Lebensjahr verstorben.
Werbung
Anzeige

Bruno Holzweber wurde am 9. März 1962 als neuntes von zehn Kindern von Anna und Franz Holzweber im Krankenhaus Gmünd geboren. Nach dem Schulbesuch in Litschau absolvierte der schon in frühen Jahren leidenschaftliche Koch erfolgreich eine Koch- und Kellnerlehre im bekannten Haubenlokal Tulbinger Kogel.

Phasenweise bis zu drei Betriebe zugleich geführt

Selbstständig gemacht hat er sich zunächst als Gastwirt in Gopprechts, ehe er in den frühen 1990er Jahren zurück in seinen Heimatort Litschau kehrte. Er eröffnete am Stadtplatz seine „Bierinsel“, erweiterte schließlich um die Hafenbar samt angeschlossenem Bootsverleih für den Herrensee. Parallel dazu führte er einige Jahre lang das Bahnhofs-Restaurant in Gmünd oder das Herrenseeplatzl in Litschau.

Seine zweite große Leidenschaft – das Fahren von „großen Brummern“ – lebte er zeitweise neben seiner Gastronomen-Tätigkeit, zeitweise auch hauptberuflich aus.

Holzweber engagierte sich bei etlichen Veranstaltungen in Litschau und Umgebung, war zugleich im Vereinsleben in verschiedenen Funktionen aktiv. Von Wegbegleitern wird er als sehr fleißiger und zielstrebiger, aber auch lebensfroher Mensch beschrieben, der sich bedingungslos für seine Liebsten einsetzen konnte – und trotz stressigem Alltag immer einen lockeren Spruch für seine Gäste auf Lager hatte.

Am wichtigsten war ihm seine große Familie, die sich nun am 9. Dezember für immer von Bruno Holzweber verabschieden musste.

Bierinsel und Hafenbar werden weitergeführt

Aus dem Familienkreis heißt es, dass Bierinsel und auch Hafenbar von seinem Sohn Bernhard – der den Lebensmittelpunkt wieder nach Litschau verlegen will – und Brunos Witwe Regina „in seinem Sinne weitergeführt“ werden sollen.

Werbung