Lkw-Lenker hatte Riesenglück im Unglück. Ein aufsehenerregender Lkw-Unfall ereignete sich auf der LB 41 Höhe Hoheneich (Bezirk Gmünd).

Von Karl Tröstl. Erstellt am 28. Juni 2019 (17:59)

In den Freitag-Nachmittagsstunden fuhr ein tschechischer Berufsfahrer mit einem Lkw -  voll beladen mit Harnstoff - von Gmünd kommend in Richtung Schrems. 

Kurz vor Beginn der vierspurigen Fahrbahn verlor der Mann aufgrund eines Reifenplatzers rechts vorne die Kontrolle über das Sattelfahrzeug. Der Lkw touchierte die Leitschiene, und der Aufleger kippte in Richtung Böschung. 

Für die Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn in Richtung Schrems gesperrt und eine örtliche Umleitung eingerichtet werden. Das Fahrzeug wurde mit einem Kranwagen geborgen.

Der Lenker blieb unverletzt, war nach dem Vorfall aber sichtlich geschockt. Er bedankte sich bei den Feuerwehrkameraden der FF Hoheneich, da er selber Feuerwehrmann in seiner Heimat ist.

Näheres lest ihr in der nächsten Printausgabe der Gmünder NÖN.