Mütze von überdimensionalen Weihnachtsmann geklaut. Auf die überdimensionalen Köpfe von Weihnachtsmännern, die Floristenmeister Thomas Kaltenböck bei seinem Geschäft in Gmünd-Haid während der Advent- und Weihnachtszeit aufgestellt hat (die NÖN berichtete), hatten es auch unbekannte Diebe anscheinend abgesehen.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 13. Januar 2020 (13:32)
Noch im Advent hatten alle drei dieser überdimensionalen Weihnachtsmänner ihre Mützen auf. Jetzt wurde eine dieser speziellen Kopfbedeckungen bei Floristenmeister Thomas Kaltenböck gestohlen
Karin Pollak


Zwischen 11. und 13. Jänner wurden laut Polizei aus dem Vorgarten des Floristengeschäftes vier Pflanzen, zwei Keramikübertöpfe sowie eine Weihnachtsmann-Mütze von  einer der drei überdimensionalen Betonfiguren gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 260 Euro und dürfte durch eine Versicherung gedeckt sein.
Floristenmeister Kaltenböck ärgert dieser Diebstahl: „Ich wollte die Weihnachtsmänner abmontieren und dabei bemerkte ich das Fehlen der Mütze.“