Museum wurde geflutet. Das Wallfahrts- und Gemeindemuseum wurde zwischen 7. und 16. Mai unter Wasser gesetzt. Der Täter wurde rasch ausgeforscht.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 21. Mai 2019 (14:45)
Weingartner-Foto

Es handelt sich um einen 13-Jährigen aus der Gemeinde Waldenstein, der die Abläufe des WC und des Handwaschbeckens verstopfte und den Wasserhahn aufgedreht hat. Dadurch wurde das Museum auf einer Fläche von rund 80 Quadratmetern geflutet.
Laut Polizei ist der Schaden am Fußboden und der Einrichtung enorm, betroffen sind die Waldviertler Siedlungsgenossenschaft (Hausbesitzer) und die Gemeinde Waldenstein (Einrichtung). Ob eine Versicherung zahlt, ist noch unklar.