Schrems: „Wirtin Paula“ starb mit 83 Jahren. Paulina Hobiger war der Wirtsberuf schon in die Wiege gelegt. Sie starb im 84. Lebensjahr.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 07. Februar 2021 (05:19)
Paulina Hobiger, im Bild mit Urenkel Theodor, wurde am 26. Jänner zur letzten Ruhe bestattet.
privat

Mit Paulina Hobiger verstarb eine bekannte Schremser Wirtin am 19. Jänner im 84. Lebensjahr. Auch wenn sie schon lange kein Lokal mehr führte, ist Hobiger vielen Personen, die gerne zur „Paula“ ins Gasthaus kamen, um dort eine ihrer Spezialitäten (Schweinsbraten oder Fleischknödel) zu verkosten, in guter Erinnerung.

Hobiger wurde der Wirtsberuf in Gratzen bereits in die Wiege gelegt. Schon ihre Mutter hatte ein Gasthaus betrieben, sie selbst eröffnete 1969 in der Horner Straße in Schrems ihr erstes Gasthaus. Trotz dreier Kinder wollte sie den Beruf nicht aufgeben. 1988 übernahm sie das „Reiterstüberl“ in Zwiemannsbusch, das einige Jahre später einem Feuer zum Opfer fiel. Sie machte als Geschäftsführerin im Gasthaus Grimus in Weitra weiter und arbeitete zuletzt im Gasthaus Brenner in Eugenia, ehe sie ihren wohlverdienten Ruhestand antrat.

Zwischendurch war sie auch als Zeitungskolporteurin und Staubsaugerberaterin tätig. „Wirtin Paula“ war immer aktiv und gut gelaunt, hatte ein offenes Ohr für Jung & Alt – und war für ihre geliebten Enkel und später auch für ihre Urenkel da.

Die Bestattung von Paulina Hobiger fand am 26. Jänner in Schrems statt.