Schwere Unwetter über dem Bezirk Gmünd. Ab dem frühen Sonntag-Nachmittag streiften in mehreren Wellen heftige Unwetter aus Richtung Südböhmen vor allem über den Zentralraum des Bezirkes Gmünd.

Von Markus Lohninger und Karl Tröstl. Update am 27. August 2017 (19:05)

Mehrere Feuerwehren (Hoheneich, Kleedorf, Pürbach, Niederschrems, Süßenbach, Ullrichs, Schrems, Gmünd-Eibenstein) wurden zu Einsätzen wegen umgestürzter Bäume oder überfluteter Keller gerufen, in Langschwarza (Gemeinde Schrems) hielt Manuel Zach diese mächtigen Hagelkörner (siehe Bild oben) fest.

 

Die Einsätze wurden, wie Öffentlichkeits-Sachbearbeiter Dominik Krenn für den betroffenen Feuerwehr-Abschnitt Gmünd berichtet, immer wieder unterbrochen: „Sturmböen, Blitzeinschläge und Hagel- und Regenfälle machten die Aufräumarbeiten zu gefährlich für die Einsatzkräfte.“

Dazu ein Bild sowie ein Video aus Pürbach (Gemeinde Schrems) von Verena Hödl:

Verena Hödl

https://www.facebook.com/verena.hodl.1/videos/1534425479985110/

Schienenersatz zwischen Ceske Velenice und Pürbach

Karl Tröstl

Zwischen Hoheneich und Pürbach hat im Zuge des Unwetters am Nachmittag des 27. August eine ganze Baumgruppe dem orkanartigen Sturm nachgegeben und ist auf Gleise der Franz-Josefs-Bahn gestürzt.

Der Schienenverkehr ist im Bereich zwischen Pürbach und Gmünd daher am Sonntag bis Betriebsschluss gesperrt, die ÖBB richteten einen Schienenersatzverkehr zwischen Ceske Velenice und Pürbach ein.