E-Tanken ist nun auch in Hirschbach möglich. Wer mit Elektroauto oder E-Bike unterwegs ist, kann seinen Akku auch in Hirschbach wieder aufladen. Die E-Tankstelle wurde als Teil eines Gesamtprojektes realisiert.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 08. Februar 2021 (05:20)
Freuen sich über die E-Tankstelle in Hirschbach: Vizebürgermeister Ernst Wurz, Umweltgemeinderat Manfred Böck, Marianna Jelinek (Ella AG) mit ihren Söhnen Joachim und Cornelius sowie Bürgermeister Rainald Schäfer.
Karl Tröstl

Dass gegenüber des Friedhofes Parkplätze errichtet wurden, nahm die Gemeinde Hirschbach gleich zum Anlass für die Installation einer Tankstelle für E-Autos.

„Mehr Sicherheit für die Friedhofsbesucher und der Mangel an öffentlichen Parkplätzen in der Marktgemeinde waren Grund genug, diese Investition zu tätigen und eine Fläche für 15 Stellplätze zu errichten“, sagt Bürgermeister Rainald Schäfer (SPÖ). Die angefallenen Kosten des gesamten Projektes vom Hausankauf über Entrümpelung, Abriss bis zur Parkplatzerrichtung und Vorbereitung der Anschlüsse für ein öffentliches WC betragen etwa 100.000 Euro.

„Der Umweltgedanke und die stetig steigende Zahl an Elektrofahrzeugen und E-Bikes darf hier nicht zu kurz kommen“, betont Umweltgemeinderat Manfred Böck. Ein Vorteil für den Benutzer sei, dass Ladekabel fix an der Station vorhanden sind. Die Bodenmarkierungen fehlen zwar noch – aber die neu errichtete Elektrotankstelle, bei der gleichzeitig zwei Pkw und zwei E-Bikes geladen werden können, steht bereits zur Verfügung.

Die E-Tankstelle ist in Zusammenarbeit mit der Ella AG aus Pfaffenschlag bei Waidhofen entstanden. Ella ist eine Tochtergesellschaft der WEB Windenergie AG.