Ernest Zederbauer und seine Hommage an Weitra

Weitraer Ernest Zederbauer packte 250 Bilder und viele Geschichten aus seiner Heimatstadt in sein neues Werk „Weitra – ein Porträt einer faszinierenden Kleinstadt“.

Erstellt am 25. September 2020 | 05:48
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7937882_gmu39lainsitz_weitra_zedi_buch.jpg
Ernest Zederbauer mit seinem neuesten Buch „Weitra – ein Portät über eine faszinierende Kleinstadt“.
Foto: Karin Pollak

Der Weitraer Nachtwächter, Buchautor und Alt-Vizebürgermeister Ernest Zederbauer hat sich selbst einen lange gehegten Wunsch erfüllt: Sein Bildband über seine Heimatstadt „Weitra – ein Porträt über eine faszinierende Kleinstadt“ steht vor der Präsentation.

„Bis jetzt hat es nur historische Bücher über Weitra gegeben. Ich wollte ein Buch machen, das nicht nur streng historisch, sondern auch unterhaltsam ist, und in dem Anekdoten und Geschichten bis zur Gegenwart zu finden sind“, erklärt Zederbauer. Ein Jahr lang hat er daran gearbeitet, etwa 250 Bilder aus seinem Archiv eingebaut und sieben Kapitel verewigt. „Die verblüffende Lage von Weitra habe ich natürlich dokumentiert. Die Stadt schaut ja von allen Einfahrten anders aus“, sagt Zederbauer: „Natürlich geht es auch um die Geschichte mit den 16 Handwerkszünften, die es hier gegeben hat, um den Schweinehandel, ums Schloss und um die eindrucksvollen Kellergewölbe unter der Stadt.“

Anzeige

Er hat auch der Stadtmauer, dem Gabrielen- und dem Ledertal sowie der Lainsitz jeweils ein Kapitel gewidmet. Im Kapitel „Rundherum“ durchleuchtet er die Schmalspurbahn, die Teiche rund um Weitra, den Golfplatz oder die Kirchen in Spital und St. Wolfgang. „Aber auch die neue Kunstmeile mit den verschiedenen Kunstwerken ist darin zu finden.“

Ansporn für das Buch habe auch der große Erfolg seines im Mai 2019 erschienen Werkes „Rundumadum“ über seine 850 Kilometer lange Wanderung durch das Waldviertel mit vielen Bildern und Geschichten verschafft: „Die ersten 1.500 Bücher sind verkauft, jetzt kommt die zweite Auflage raus.“

Buchpräsentation findet am Rathausplatz statt

Das jüngste Werk aus Zederbauers Feder erscheint im Kral-Verlag und ist ab 28. September im Buchhandel, in Weitra im Walala, in der Trafik Helmreich oder mit Widmung beim Autor persönlich erhältlich. Die Buchpräsentation am 27. September vor dem Weitraer Rathaus beginnt um 17 Uhr. Coronabedingt sind Anmeldungen unter Tel. 0664/5166356 unbedingt erforderlich.