Gmünder in Budweis: Wilde Verfolgungsjagd auf Video

Sprichwörtlich filmreife Verfolgungsjagd mit Waldviertler Beteiligung mitten in Budweis: Ein Gmünder wurde nach einer rasanten Fahrt über Gehsteige und gegen Einbahnen festgenommen. Die Polizei sucht Zeugen – und ging dazu mit einem Video der letzten eineinhalb Minuten an die Öffentlichkeit.

Red. Gmünd Erstellt am 18. September 2021 | 14:08
Symbolbild Blaulicht
Symbolbild
Foto: AstroStar/Shutterstock.com

Zeugen hatten die Polizei laut Medienberichten wegen der gefährlichen Fahrt eines Seat Cupra aus der Novohradská-Straße ins Zentrum alarmiert. Mehrere Patrouillen machten sich auf den Weg.

Der Gmünder Fahrzeuglenker raste wie im Film durch mehrere Straßenzüge am IGY-Einkaufszentrum mitten in der südböhmischen Kreishauptstadt vorbei, gegen Einbahnen und über Gehsteige, durchbrach dabei auch eine Polizeisperre. Schließlich fuhr er sich in einer Sackgasse (Klaricova) fest, ließ sich vor laufender Kamera widerstandslos festnehmen. Ein Drogentest fiel laut Medien im Anschluss positiv aus.

Video in Online-Portal veröffentlicht

Weil die Polizei noch Zeugen für die schon am 1. September erfolgte Stadtrundfahrt der etwas anderen Art sucht, veröffentlichte sie einige Tage danach über tschechische Medien das Video einer Polizeistreife von den letzten fast eineinhalb Minuten. Es ist am Budweiser Online-Portal Budějcká Drbna abrufbar:

https://budejcka.drbna.cz/krimi/32373-video-muz-ujizdel-ulicemi-ceskych-budejovic-policie-hleda-svedky.html?utm_medium=Social&utm_source=Facebook#Echobox=1631004543