Polizisten "rochen" illegale Hanfplantage. Dumm gelaufen ist es für einen 33-Jährigen aus der Gemeinde St. Martin. Beamte der Polizeiinspektion Bad Großpertholz wollten ihm ein Schriftstück zustellen und entdeckten dabei eine illegale Hanfplantage.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 15. November 2019 (08:57)
Symbolbild

Die Beamten waren am 14. November gegen 15.45 Uhr mit mit dem Schriftstück beim Haus des St. Martiners. Der Geruch in der Wohnung war für die Polizisten eindeutig,  und sie wurden  dann auch bei der Nachschau, die der Hausbesitzer freiwillig durchführen ließ, bestätigt: Eine Cannabisplantage mit insgesamt 14 Pflanzen sowie diverse einschlägige Utensilien konnten die Beamten sicherstellen.

Der Verdächtige sowie eine 46-jährige Mitbewohnerin werden der Staatsanwaltschaft Krems auf freiem Fuß angezeigt.