Race Around NÖ in den Herbst verschoben. Das Coronavirus zwingt RAN-Organisatoren zur Verschiebung des Ultraradrennens vom 1. Mai in den Herbst. Mit Start und Ziel in Weitra hätte dabei zum zweiten Mal auf 600km und 6.000hm Niederösterreich nonstop umrundet werden sollen.

Von Maximilian Köpf. Erstellt am 24. März 2020 (15:59)
RAN

Lange Zeit versuchten die Organisatoren diesen Schritt zu verhindern, jetzt mussten Christian Troll und Georg Franschitz jedoch klein beigeben und die zweite Auflage des Race Around Niederösterreich mit Start und Ziel in Weitra wegen des Coronavirus vom ersten Mai-Wochenende auf den 18. und 19. September zu verschieben. 

"Am Dienstag teilten uns die Behörden mit, dass das Rennen nicht stattfinden kann", informieren die beiden in einer Aussendung. Zum zweiten Mal hätten hier im Mai auf 600km und 6.000hm bereits über 100 Sportler Niederösterreich nonstop umrundet. Diese haben jetzt noch etwas länger Zeit zum Trainieren.

Hier die Aussendung im Wortlaut:

"Die letzten Wochen und Tage waren aufgrund der Entwicklungen rund um COVID-19 für alle sehr turbulent. Wer hätte noch vor einem Monat gedacht, dass es derartige Einschnitte in unser Leben geben wird. In enger Abstimmung mit den Behörden, Sponsoren und Partnern wurde bis zuletzt gehofft die Zweitauflage des Race Around Niederösterreichs wie geplant über die Bühne gehen zu lassen. Die letzten Entwicklungen und die verlängerten behördlichen Maßnahmen ließen es aber fast schon vermuten: „Heute früh teilten uns die Behörden mit, dass das Rennen am 01./02. Mai nicht stattfinden kann“, heißt es seitens des RAN-Organisationsteams.


Neuer Termin 18./19. September 2020 

„Das Rennen nicht durchzuführen und heuer ausfallen zu lassen, war und ist keine Option für uns. Zu sehr steckt hier unser Herzblut drinnen, zu intensiv habt ihr euch auf dieses Abenteuer in den letzten Wochen und Monaten vorbereitet! Daher haben wir uns entschlossen, das 2. Race Around Niederösterreich (inkl. der Österreichischen Meisterschaften) am 18./19. September 2020 – eine positive behördliche Genehmigung vorausgesetzt – durchzuführen“, so Christian Troll.

Anmeldeschluss nach hinten verschoben

Durch die Verschiebung ändert sich auch der Anmeldeschluss. Dieser wird nun auf den 24. Juli 2020 nach hinten verschoben.

Charity: Social Virtual Ride am 01. Mai 2020 

Für den ersten Mai haben sich die Veranstalter aber dennoch etwas einfallen lassen. „Es wird eine Charityveranstaltung geben, die nicht nur für die Teilnehmer, sondern für alle, die den Radsport lieben und dabei noch was Gutes tun wollen, ist. Nähere Informationen dazu folgen in den nächsten Wochen“, so Georg Franschitz abschließend."