Antigen-Tests an Sonntagen ab sofort auch in Gmünd

Nach Hirschbach und Schrems reagiert auch die Stadt Gmünd auf die fixe 3G-Regel am Arbeitsplatz: Die Antigen-Teststraße im Gründerzentrum wird ab 21. November auch sonntags geöffnet.

Erstellt am 18. November 2021 | 18:31
Antigen-Schnelltest auf eine Corona-Infektion
Antigen-Schnelltest auf eine Corona-Infektion
Foto: APA

Hirschbach und Schrems machten am 14. November den Anfang, ab kommendem Sonntag werden erstmals auch in der kommunalen Teststraße im Gründerzentrum Gmünd Covid-Antigen-Tests abgenommen. „Der Bedarf ist einfach vorhanden“, sagt Bürgermeisterin Helga Rosenmayer (ÖVP), die Bezirkshauptstadt hat immerhin fast so viele Beschäftigte wie Einwohner. Letztlich habe auch relativ zügig das erforderliche Personal organisiert werden können.
Der Sonntag kommt ab 21. November zusätzlich zu den bisherigen Testtagen (Dienstag, Freitag, Samstag) im Gründerzentrum in der Zweiländerstraße 8 – vis-à-vis des aktuellen Impfzentrums – dazu, getestet wird sonntags zwischen 15 und 18 Uhr. Am Samstag wird zugleich um eine Stunde verkürzt, auf nun 9 bis 12 Uhr, „weil die Nachfrage vor neun Uhr einfach nicht vorhanden ist. An sich wird der Samstagvormittag aber sehr wohl wahrgenommen, auch von Geimpften, die vor privaten Treffen Gewissheit haben möchten.“
Insgesamt spricht Rosenmayer von einem immer noch hohen Zulauf zur Teststraße: Zumindest an die 200 Personen kommen demnach immer, zuletzt seien es an einem Tag sogar wieder etwa 450 Getestete gewesen.

Stadtchef Müller in Schrems: "Höhere Impfbereitschaft würde mich noch mehr freuen"

Hirschbach hat den Sonntag (18-19 Uhr) wie berichtet statt dem Samstag zum Testtag gemacht, Schrems hat den Sonntag (17-19 Uhr) indes zusätzlich ins Programm genommen. In der Granitstadt wird zunächst noch an zwei Sonntagen vorübergehend zusätzlich geöffnet, sagt Bürgermeister Peter Müller (SPÖ): „Danach schauen wir uns an, wie sich die PCR-Testmöglichkeiten entwickeln. Gibt es da immer noch Probleme, dann möchten wir unsere Teststraße im City-Center sonntags weiter betreiben.“
Der Zulauf war in Schrems am ersten Sonntag enorm – etwa 230 Antigen-Tests wurden laut Müller vorgenommen. „Noch mehr würde es mich aber freuen, wenn die Impfbereitschaft noch größer werden würde“, sagt er: „Wäre das in der Vergangenheit der Fall gewesen, dann hätten wir aktuell einige Probleme weniger…“

Die 7-Tages-Inzidenz für neu hinzugekommene Covid-Positive innerhalb von sieben Tagen, hochgerechnet auf 100.000 Einwohner, kletterte im Gmünder Bezirk mittlerweile erstmals überhaupt in den vierstelligen Bereich, mehr als 500 Einwohner des Bezirkes (Gesamtbevölkerung: 36.200) gelten aktuell als covid-infiziert. Die Waldviertler Kliniken bereiten sich laut Landesgesundheitsagentur bereits auf eine Ausdehnung der Kapazitäten an Covid-Betten vor.

Infos zu Testmöglichkeiten:

https://notrufnoe.com/testung/

Alle Infos und Termine zur kostenlosen Covid-Impfung:

https://notrufnoe.com/impfung/