Noch keine Mondlandung. 421 Radler schafften bei Rekordversuch 355.000 Kilometer. Auf das Ziel, eine Mondlandung, fehlten 28.000 Kilometer. Nächster Versuch: 2015

Von Karin Pollak. Erstellt am 01. Oktober 2014 (23:24)
NOEN, Karin Pollak
Die 421 Teilnehmer an der Aktion des Dietmannser Dorferneuerungsvereins »Wir radeln bis zum Mond« schafften die 384.000 Kilometer nicht ganz. Die Topleistungen wurden beim »Radlrekordtag« gewürdigt. Im Bild die fleißigsten Radler mit Obmann Johannes Koller (rechts) und Organisator Gerhard Kitzler (7. von links).

GROSSDIETMANNS / 421 Menschen konnte der Dorferneuerungsverein Dietmanns für die Aktion „Wir radeln zum Mond“ begeistern. Die Teilnehmer erradelten insgesamt 355.218 Kilometer – allerdings um 28.782 Kilometer zu wenig für den neuen Rekord. Dennoch ist man stolz – immerhin wurden schon ’mal 75 Prozent der angepeilten Strecke aktiv erradelt.

„Leider sind wir nicht ganz am Mond gelandet. Aber wir haben Großes geleistet“, weiß Gerhard Kitzler und animiert zum neuerlichen Versuch im kommenden Jahr. Dafür erhielt er Unterstützung von Dorferneuerungsobmann Johannes Koller: „Der Absturz ist kein Problem, wir haben in den vergangenen Jahren viel erreicht.“ Vor wenigen Tagen erhielten er und seine Vereinskollegen für die Aktion etwa den Mobilitätspreis Niederösterreich (die NÖN berichtete).

Die Leistungen der 421 gemeldeten Teilnehmer wurden nun im Festzelt gewürdigt. Die Mädchen-Wertung gewann Anna Wally, bei den Buben gewann Tobias Kasper. Geehrt wurde auch die jüngste Teilnehmerin, die erst zwei Jahre alte Angelina Weissensteiner. Im August kamen die Stützräder ab, auf zwei Rädern schaffte sie schon sechs Kilometer.

Besonders fleißig waren die Gastradler: Triathletin/Ultraläuferin Alexandra Meixner steuerte 6.715 km zur Gesamtwertung bei. Der Gmünder Gastradler Hans Peter Winkler lieferte mit 14.400 km ein absolutes Top-Ergebnis ab. Den Sieg unter den neuen teilnehmenden Mannschaften holte sich das Team Zacky.
 

Die Wertung

421 Teilnehmer radelten 355.218 Kilometer. 157 Personen kamen aus Dietmanns, sie fuhren 108.296 Kilometer.

  • Kinder bis 10 Jahre: Mädchen: 1. Anna Wally, Hörmanns (580 km); 2. Victoria Puhr, Dietmanns (574); 3. Katharina Puhr, Dietmanns (551). Burschen: 1. Tobias Kasper, Ehrendorf (812 km); 2. Janick Feiler, Dietmanns (626); 3. Pascal Feiler (608); gesamt 10.782 Kilometer.
  • Jugendliche bis 18: Mädchen: 1. Daniela Fasching, Eichberg (419 km); 2. Lea Maier, Ehrendorf (341); 3. Angelina Ring, Unterlembach (298); Burschen: 1. Michael Groß, Wielands (1.346); 2. Julian Weißensteiner, Dietmanns, (1.243); 3. Lukas Maier, Ehrendorf (997); gesamt 14.287 Kilometer.
  • Erwachsene: Frauen: 1. Brigitte Weissenböck, Wielands (4.026); 2. Herta Bauer, Eichberg (3.000); 3. Eva Kitzler, Dietmanns (2.657); Gastradler: 1. Alexandra Meixner, St. Martin (6.715). Herren: 1. Rupert Steiner, Höhenberg (6.008); 2. Reinhard Wally, Hörmanns (4.180); 3. Martin Vogler, Dietmanns (3.413); Gastradler: 1. Hans Peter Winkler, Gmünd (14.400 km); gesamt 264.056 Kilometer.
  • Senioren 60+: Frauen: Anna Gruber, Dietmanns (2.540 km); 2. Christine Schmidt, Dietmanns (2.262); 3. Gertraud Poik, Höhenberg (1.786); Gastradler: 1. Hermine Strondl, Ulrichs (1.272 km); Herren: 1. Herbert Fiedler, Dietmanns (5.657 km); 2. Johann Feiler, Höhenberg (5.218); 3. Rupert Rausch, Hörmanns (4.606); Gastradler: 1. Hermann Strondl, Ulrichs (1.272 km); gesamt 66.093 km.
  • Team: 1. Team Zacky (16 Teilnehmer) 35.243 km bzw. 2.203 km pro Kopf; 2. Höhenberg (14 Teilnehmer) 25.055 km – pro Kopf 1.790 km; 3. Verschönerungsverein Dietmanns (24 Teilnehmer) 34.471 km – pro Kopf 1.436 km.