Wirtesterben im Bezirk Gmünd? Der Ofen bleibt kalt. Im Bezirk Gmünd gibt es laut WKO 77 Gasthäuser und acht Restaurants, ein „Wirtesterben“ macht sich vor allem bei Gasthäusern bemerkbar. Vor zehn Jahren gab es noch 88.

Von Karin Pollak. Erstellt am 05. Juni 2019 (04:30)
shutterstock.com/lordn

Wirtesprecherin Doris Schreiber führt den Rückgang auf neue gesetzliche Rahmenbedingungen und immer schwierigere Vorschreibungen zurück. „Es ging mit der 0,5-Promille-Regelung los und reicht bis zur Allergene-Verordnung. Auch die Raucherthematik flammt immer wieder auf“, so Schreiber, die in ihrer Waldschenke in Kurzschwarza immer mehr Zeit im Büro als bei ihren Gästen verbringen muss.

„Das wollen viele Junge nicht mehr. Auch die Betriebsanlagengenehmigungen werden immer schwieriger, tragen dazu bei, dass Kinder die Betriebe ihrer Eltern nicht mehr übernehmen wollen“, glaubt Schreiber: „Es gibt so viel Arbeit im Hintergrund, das echte Wirtsein geht verloren.“

WK NÖ; Foto: Iakov Filimonov/Shutterstock.com; NÖN-Grafik: Bischof

Sie spricht aber auch von neuen Wirten im Bezirk – und an wieder steigender Nachfrage an „gutem Essen in einem Gastronomiebetrieb“. Im Schremser Moorbad-Restaurant wurde soeben mit David Macik ein Pächter gefunden. Die „Kaskuchl“ in der Käsemacherwelt wurde von den Käsemachern ausgelagert, Pächter Kerstin und Chris Webster sind nach den ersten Wochen zufrieden: „Wir haben ein Superteam und die Resonanz der Gäste ist sehr gut.“ Die Entscheidung, das Lokal zu übernehmen, sei richtig gewesen. Transportunternehmer Gerald Polt aus Vitis reaktivierte das im Herbst ersteigerte Lokal in Langschwarza und eröffnete darin sein „Polt Wia z‘Haus“.

Weniger Erfolg hat Ewald Klein in Unserfrau. Er führt das Dorfwirtshaus nun wie berichtet jedes zweite Wochenende neben einem Brotjob selber. Geschlossen sind seit dem Vorjahr das „Dorfbründl“ in Niederschrems, der Gasthof Weninger in St. Martin, das Herrenhaus in Alt-Nagelberg.

Wirtschaftskammer Österreich

Umfrage beendet

  • Wirtesterben: Seid ihr im Alltag davon betroffen