70. Geburtstag: Jubilar mit vielen Interessen

Polizist Franz Schanza aus Schrems wurde nach der Pensionierung zum Buchautor.

Erstellt am 23. November 2021 | 15:07
440_0008_8236294_gmu47schrems_franz_schanza_wurde_70.jpg
Stießen zum 70. Geburtstag an: Herbert Böhm, Jubilar Franz Schanza, Wilfried Brocks und Manfred Huber.
Foto: Karl Tröstl

Der ehemalige Polizist der Polizeiinspektion Schrems, Franz Schanza, feierte vor Kurzem und coronabedingt in kleinem Rahmen seinen 70. Geburtstag. Er lud ins Gasthaus „Zum Waldviertler Sepp“ ein. Mit dabei waren Bezirkspolizeikommandant Wilfried Brocks, Manfred Huber und der Postenkommandant in Ruhe, Herbert Böhm.

Es wurden viele Erfahrungen ausgetauscht und über alte Zeiten geplaudert. Mit einem Gläschen Wein wurde auf das Wohl des Jubilars angestoßen. Schanza ist in vielen Vereinen tätig – etwa bei den Funk- und Radiofreunden Schrems, Motorsportverein, Oldtimer- und Sportwagen-Interessensgemeinschaft sowie bei den Vier-Takt-Brüdern – und war 50 Jahre bei der Feuerwehr Niederschrems. Seit seiner Pensionierung betätigt er sich als Buchautor und hat bereits vier Bücher auf den Markt gebracht. Sein erstes Werk war die Geschichte der Anderlfabrik, dann folgte ein Buch über den Therapie- und Begleithund Bono.

Zu seinen Werken zählt auch eine Erlebnisgeschichte, wo er selbst 1968 mit dem DS 50-Moped durch Österreich tourte. Zuletzt brachte er eine Volksmärchensammlung aus Wien, NÖ und Burgenland heraus. Von zwei weiteren Büchern ist bereits eines fertig und das andere vorm letzten Schliff. Nebenbei betreibt er auch sein Hobby des Kurzwellen-Hörens weiter.