Einsatz in Sägewerk Zwickl: Radlader brannte. Beim Sägewerk Zwickl in Schrems geriet am 23. Oktober gegen 14.25 Uhr ein Radlader in Brand. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 24. Oktober 2020 (08:20)
Symbolbild
LukeOnTheRoad, Shutterstock.com

Ein 24-jähriger Sägewerksmitarbeiter fuhr mit dem Radlader der Marke Volvo am Betriebsareal des Säge- und Hobelwerkes. Laut Polizei bemerkte der Mitarbeiter Rauch, der aus dem Radlader im Bereich zwischen Hydrauliktank und Getriebe ausgetreten ist. Der Mitarbeiter stellte den Radlader sofort ab und versuchte den beginnenden Brand mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen. Die herbeigerufene Schremser Feuerwehr brauchte nur mehr Nachlöscharbeiten durchführen.
An dem Radlader entstand Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe. Der hinzugezogene Bezirksbrandermittler stellte fest, dass der Brand mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durch ausgetretenes Hydrauliköl, das sich am heißen Getriebegehäuse entzündete, entstanden ist.