Ende einer Ära: Reinhard Fries schließt Geschäft. Orthopädieschuhmachermeister Reinhard Fries hört nach 31 Jahren auf.

Von Karin Pollak. Erstellt am 12. November 2019 (17:09)
Das Orthopädie-Fachgeschäft von Reinhard Fries hat nur mehr bis 20. Dezember offen.
privat

Orthopädie-Schuhmachermeister Reinhard Fries wird noch im Dezember sein Fachgeschäft in der Dr.-Karl- Renner-Straße schließen. Nach 31 Jahren hat er diese private Entscheidung getroffen.

Der Wieselburger lernte dieses Gewerbe und musste dazu auch die Berufsschule in Schrems besuchen. „In der dritten Klasse lernte ich meine Martina kennen und blieb“, betont Fries, der 1988 im Alter von 20 Jahren mit einem kleinen Geschäft in Schrems als Filialleiter begonnen hat. 1991 absolvierte er die Orthopädieschuhmacher-Meisterprüfung und machte sich selbstständig. Seit 1996 unterstützt Reinhard Fries dabei seine Gattin Martina. „Wir haben viele Stammkunden, bei denen wir uns für die Treue bedanken“, so Fries, der Schrems weiterhin treu bleiben wird und jetzt mit dem Abverkauf startet. Die Filiale in Wieselburg wird von Bruder Stefan weitergeführt.