Neuer Eigentümer vom Otto-Haus: "Gigantisches Objekt“. Der neue Eigentümer des „Otto-Hauses“ hat Ideen, will sie aber noch nicht nennen. Änderungen sind aber fix.

Von Markus Lohninger. Erstellt am 09. August 2018 (04:38)
Markus Lohninger
Das markante „Otto-Haus“ im Zentrum von Schrems.

Das „Otto-Haus“ am Eck Schremser Hauptplatz/Josef-Widy-Straße hat wie berichtet einen neuen Eigentümer – und der spricht nun gegenüber der NÖN über seine Beweggründe und Pläne.

Er wolle das Objekt in bester Lage auf jeden Fall aufwerten und damit zur Belebung des Zentrums beitragen, kündigt Michael Trieb aus der Nähe von München am Telefon zunächst an. Gekauft habe er die Immobilie, weil sich die Gelegenheit dazu geboten habe und er den Standort für einen guten Blickfang hält. Im Detail will er sich noch nicht festlegen, weil: „Es gibt Ideen, um sie zu nennen ist es aber noch zu früh. So belassen, wie es ist, werde ich das Objekt auf keinen Fall.“

Er habe bereits Schremser Firmen für die wichtigsten Installationen engagiert, auch die Fassade des einst weit über die Stadt hinaus strahlenden Kaufhauses will er rasch etwas aufputzen. Auch die wie berichtet einst von vier Elementen zu einem großen Gebäude zusammengefasste Immobilie möchte Michael Trieb revitalisieren. „Wir sprechen aber von etwa 3.000 m2 Nutzfläche. Das ist ein gigantisches Objekt, das sich kaum auf einmal renovieren lassen wird, das allerdings dafür auch sehr viele Möglichkeiten bietet.“ Auch eine Verwendung des Innenhofes würde ihn reizen.