Schon wieder ging eine Strohpresse in Flammen auf. Nach dem Brand eines Ladewagens mit Stroh am 25. Juli in Oberlembach und dem Brand einer Strohpresse in Altweitra Anfang Juli mussten am Freitag nachmittags wiederum vier Feuerwehren zu einem Brand auf einem Feld ausrücken.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 26. Juli 2019 (15:57)

Dieses Mal wurde in Pürbach Alarm gegeben. Laut Kommandanten Reinhold Zeller geriet eine Strohpresse während des Einsatzes in Brand. Die Flammen griffen auf das Stroh, das noch auf dem Feld lag, über.

Die 35 Mitglieder der Wehren Pürbach, Schrems, Langschwarza und Kleedorf, die mit sechs Fahrzeugen ausgerückt waren, konnten die Flammen rasch unter Kontrolle bringen. Das Löschwasser wurde mit zwei Tankwägen zum Einsatzort gebracht, weiters wurde eine Löschleitung vom Reitteich verlegt.

An der Strohpresse entstand Totalschaden, es gab zum Glück keine Verletzten.