Storch flog gegen Hausmauer: Tier auf der Stelle tot. Zwei Jungstörche im Horst des Kulturzentrums müssen ohne Vater oder Mutter auskommen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 23. Juli 2019 (17:16)
privat
Tragisches Ende eines Storchenfluges: Das Tier prallte in Schrems von der Hausmauer an ein Auto und blieb leblos liegen.

Zu einem tragischen Zwischenfall kam es am 20. Juli in den Morgenstunden. Ein Storch flog gegen eine Hausmauer und war auf der Stelle tot.

Der Storch, der mit zwei Jungen am Horst am Kulturzentrum lebt, dürfte seinen morgendlichen Flug etwas zu niedrig angesetzt haben. Jedenfalls prallte er in der Nähe des Stadtplatzes gegen eine Hausmauer. Mit einem Genickbruch stürzte er in die Tiefe und prallte auf das Dach des dort geparkten Autos. Für den Storch kam jede Hilfe zu spät.

Laut Bürgermeister Karl Harrer, der von diesem Vorfall sofort informiert worden ist, kann noch nicht gesagt werden, ob es sich um Mama- oder Papa-Storch handelt. „Wir sind am Eruieren, außerdem müssen wir Birdlife informieren“, so Harrer. Ein Jäger holte den toten Storch ab. Der Besitzer des Autos, das durch den Aufprall des Storches eine Delle am Dach abbekommen hat, verfügt über eine Wildschadenversicherung.