Tonkünstler überzeugten auch heuer wieder. Ein tolles Programm, das sich sehen und hören lassen konnte, wurde am 14. Jänner vom Kulturreferat der Stadtgemeinde Gmünd in der Schremser Stadthalle präsentiert. Traditionell gastierte das Niederösterreichische Tonkünstler Orchester im Waldviertel.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 16. Januar 2020 (07:40)
Karl Tröstl

Konzertmeister Vahid Khadem-Missagh spielte die erste Violine und Lorenz Aichinger dirigierte. Die aus der ehemaligen Sowjetunion stammende Sopranistin Maria Nazarova umhüllte die musikalischen Klänge mit ihrer ausgezeichneten Stimme.

Es wurden Melodien vieler bekannter Komponisten, wie Johann Strauß, Carl Millöcker, Emerich Kalman, Franz von Suppe und vielen mehr dargeboten - unter anderem auch von Ludwig van Beethoven, dessen 250. Geburtstag heuer begangen wird.

Die Gmünder Kulturstadträtin Beatrix Vischer-Simon aus Gmünd begrüßte die Gäste in der voll besetzten Stadthalle von Schrems, darunter die Bürgermeister Helga Rosenmayer und Karl Harrer.

Das Publikum war begeistert und viele wollen auch im nächsten Jahr wieder zum „Neujahrskonzert“ der Tonkünstler kommen.