Aus Frust wütete Vandale am Pürbacher Bahnhof. Einen Schaden von mehreren Tausend Euro richtete ein Vandale am 5. August im Bahnhofsgebäude von Pürbach an. Der drogenabhängige Täter konnte verhaftet werden. Er sei frustriert gewesen.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 05. August 2021 (17:55)
Faust Schlag Symbolbild
Symbolbild
Shutterstock.com, Sayan Puangkham

Der 36-Jährige aus der Gemeinde Schwarzenau soll laut Polizei am 5. August gegen 6.45 Uhr im Pürbacher Bahnhof gewütet haben. Drei Eingangstüren sowie die gesamte Inneneinrichtung des Bahnhofsgebäudes hat er zerstört. Diese Tat beobachtete eine Zeugin, die auch die Polizei verständigt hat.

Den Verdächtigen konnten die Polizeibeamten noch am Tatort festnehmen. Diesen gegenüber gab der Schwarzenauer an, er sei verärgert und frustriert gewesen, weil sein Auto kaputt und er seit mehreren Jahren drogenabhängig sei.

Laut Auskunft der ÖBB dürfte der entstandene Sachschaden mehrere Tausend Euro betragen. Der Verdächtige wird der Staatsanwaltschaft Krems auf freiem Fuß angezeigt.