Gmünder Polizei stoppt Pagro-Dieb. Ein Serien-Dieb ging der Polizei in Gmünd am 4. September ins Netz.

Erstellt am 05. September 2016 (13:47)
NOEN, www.BilderBox.com
Für zwei der drei Diebstahlverdächtigen klickten vergangene Woche nun die Handschellen.

Seit dem 26. August fahndete die Polizei in der Steiermark und in Niederösterreich nach dem Täter, der sich auf Filialen der Firma Pagro spezialisiert hatte. Nachdem der Mann bereits in Graz, Fürstenfeld, Deutsch-Wagram und Gänserndorf zugeschlagen hatte, brach er in der Nacht vom 2. auf den 3. September auch in Zwettl und am 4. September gegen 2 Uhr in Waidhofen in die Pagro-Filialen ein. In Gmünd legte sich daher die Sektorstreife der Polizeiinspektion Gmünd in unmittelbarer Näher der Pagro-Filiale in der Emmerich-Berger-Straße auf die Lauer.

Rund eine halbe Stunde später wurden die Beamten in Gmünd auf ein verdächtiges Fahrzeug aufmerksam. Als der Lenker die Streife bemerkte, versuchte er, zu flüchten. Der Mann dürfte in Gmünd aber ortsunkundig sein, denn er verirrte sich in Ehrendorf in eine Sackgasse und versuchte dann, zu Fuß zu flüchten. Die Beamten verfolgten den Mann und nahmen ihn fest. Bei der Durchsuchung seines Wagens wurde Diebesgut aus den Filialen in Zwettl und Waidhofen gefunden.

Der 36-jährige Mazedonier ist derzeit auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Krems in Untersuchungshaft. Der Mann ist laut Bezirkspolizeikommandant Wilfried Brocks geständig.