Mit Volldampf ins Neue Jahr 2017. Zahlreiche Eisenbahnfreude feierten den Jahreswechsel traditionell mit einer Dampfzugfahrt auf der Waldviertler Schmalspurstrecke.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 01. Januar 2017 (20:46)

Die Silvesterfahrt ist weit über die Grenzen bekannt,  sodass an die 300 Teilnehmer aus Nah und Fern gekommen waren. Das abwechslungsreiche Programm wurde von Thoma Breit zusammengestellt und begeisterte die Passagiere. 

Nach einem gemütlichen Schmankerl-Essen fuhr der Sonderzug am 31. Dezember zu einer Punschparty nach Steinbach. Dort wurde rund um Stehtische und Feuerklötze Punsch oder Glühwein getrunken. Das Schauschnitzen eines Kettensägenkünstlers fand großes Interesse.

Die Feuerwehr Bad Großpertholz versorgte die Dampflokomotive mit Wasser. Danach ging es weiter nach Weitra, wo Sektempfang, Fackelwanderung und Feuerwerk für Begeisterung sorgten, ehe die Fahrt in Gmünd endete. Dort unterhielt die Band „Rosi und die Gang“ im Kulturhaus die Gäste.