Feuerwehr zog Bagger ins Trockene. Die Feuerwehr St. Martin kam am 23. September kurz vor 12 Uhr einem Radbaggerfahrer zu Hilfe. Sein Gerät steckte fest.

Von Karin Pollak. Erstellt am 23. September 2020 (13:39)
Symbolbild

Der Werkskanal bei der Lainsitz wurde mit dem Radbagger ausgebaggert. Im nassen Untergrund versank der Bagger. Die Floriani konnten das Fahrzeug mit einer Seilwinde auf trockenen Untergrund ziehen.

Laut dem Kommandanten der Feuerwehr St. Martin, Andreas Prager, überstanden sowohl der Baggerfahrer als auch der Bagger dieses Malheur unbeschadet und konnten ihre Arbeit sofort wieder fortsetzen. Der Feuerwehreinsatz dauerte rund eine halbe Stunde.