Trauer um Karl Fessl. Marktgemeinde St. Martin trauert um verdienstvollen Bürger und Ex-Vizebürgermeister - Karl Fessl im 87. Lebensjahr verstorben.

Erstellt am 06. Mai 2015 (05:55)
NOEN, zVg
Ex-Vizebürgermeister Karl Fessl.

Ein in vielfältigen Funktionen besonders verdienstvoller Bürger der Marktgemeinde St. Martin ist nicht mehr: Ökonomierat Karl Fessl verstarb am 2. Mai im Alter von 86 Jahren.

Karl Fessl fungierte von 1965 bis 1980 als Gemeinderat und war danach bis Mai 1985 Vizebürgermeister. Das langjährige Feuerwehrmitglied setzte sich auch engagiert für die Bauern und Jäger ein. Bei der Bauernkammer war Karl Fessl, der 1981 den Titel „Ökonomierat“ verliehen bekommen hatte, ab 1955 aktiv. Bis 1965 war er Bezirkskammerrat, von 1965 bis 1990 Obmann der Bezirksbauernkammer Weitra sowie von 1990 bis 1995 deren Obmann-Stellvertreter. Das Amt des Landeskammerrates bekleidete er von 1975 bis 1995.

Mit Ehrenbruch "Gold 60" ausgezeichnet

Karl Fessls Leidenschaft war die Jagd. Seit 1954 war er im Besitz der Jagdkarte und machte sich auch als Mitglied im Bezirksjagdbeirat verdient. Im November 1983 wurde er Bezirksjägermeister, zwölf Jahre später trat er in die zweite Reihe und wurde Bezirksjägermeister-Stellvertreter. Erst heuer im Jänner wurde er mit dem Ehrenbruch „Gold 60“ ausgezeichnet.

Karl Fessl erhielt weiters das Goldene Verdienstzeichen der Republik (1972), das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich (1978) sowie die Präsident-Reither-Plakette (1988).

Die Verabschiedung findet am 6. Mai statt. Das Requiem wird um 14.30 Uhr in der Pfarrkirche Weitra gefeiert. Die Urnenbeisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis statt. Anstelle von Blumen und Kränzen bitten die Hinterbliebenen – Gattin Margareta sowie seine vier Kinder – um Spenden für das Rote Kreuz und das Hilfswerk Weitra.