Stölzes: Neujahrs-Baby für die Polizei-Familie. NÖ Neujahrsbaby aus Stölzles in sicheren Händen: Beide Eltern und auch der Opa sind Polizisten.

Von Karl Tröstl. Erstellt am 06. Januar 2021 (03:55)
Toni ist nicht nur der ganze Stolz von Katrin Gabler und Patrick Seier, sondern auch Niederösterreichs Neujahrsbaby 2021.  
privat

Das NÖ Neujahrsbaby 2021 kommt aus Stölzles: Toni Seier erblickte am 1. Jänner um 0:17 Uhr in der Geburtenabteilung des Krankenhauses Zwettl das Licht der Welt.

Der stramme Junge ist das erste Kind von Katrin Gabler und ihrem Partner Patrick Seier. Toni war bei Geburt 50 cm groß und wog 3.300 Gramm. Katrin ist Polizeibeamtin in Krems, ebenso wie ihr Lebensgefährte Patrick, der aus dem Burgenland stammt und seine Dienststelle in Wien hat. Die beiden wohnen im Nebentrakt des Anwesens von Katrins Eltern in Stölzles in der Gemeinde Hirschbach. Mutter und Kind sind wohlauf und der stolze Vater, der bei der Geburt anwesend war, findet viele lobende Worte für das Personal des Krankenhauses Zwettl: „Die waren alle sehr kompetent und nett.“

„Wichtig ist, dass Mutter und Kind gesund sind!“ Patrick Seier zur Frage, ob Toni das NÖ Neujahrsbaby ist

Medial wurde am 1. Jänner zuerst ein zehn Minuten nach Toni im Klinikum Tulln geborenes Kind als Neujahrsbaby gefeiert. „Ob Toni NÖ-Neujahrsbaby ist oder nicht, das ist zweitrangig“, sagt dazu der Vater: „Wichtig ist, dass Mutter und Kind gesund sind!“

Die Mitarbeiter des Landesklinikums Zwettl, die im Jahr 2020 bei 789 Geburten insgesamt 801 neue Erdenbürger begrüßen durften, gratulierten den stolzen Eltern herzlich. Groß ist die Freude auch bei den Großeltern Sabine und Martin Gabler, auch er ist Polizeibeamter, über den Nachwuchs, der im Nebentrakt des Hauses einziehen wird. Martin Gabler: „Ich bin sehr stolz, jetzt Großvater zu sein!“

Die Polizei sorgt also für eigenen Nachwuchs – man wird sehen, ob Toni einmal in die Fußstapfen seiner Eltern und in die des Großvaters treten wird.