Franz Stütz führte knapp 30 Jahre lang Krankentransporte durch

Erstellt am 25. Jänner 2023 | 17:23
Lesezeit: 2 Min
New Image
Foto: privat
Beim Roten Kreuz Weitra wird um ein langjähriges und engagiertes Mitglied getrauert. Franz Stütz, der knapp 30 Jahre als Helfer und Oberhelfer fungierte, verstarb am 22. Jänner im Alter von 88 Jahren.
Werbung
Anzeige

Der Weitraer Franz Stütz trat im Oktober 1981 dem Roten Kreuz bei, wurde wenig später zum Helfer und 1999 zum Oberhelfer ernannt. „Er war wirklich sehr engagiert, übernahm jegliche Tätigkeiten rund um das Rote Kreuz. Besonders viel Zeit verbrachte er beim Roten Kreuz nach seiner Pensionierung“, hebt man beim Roten Kreuz das Wirken von Franz Stütz hervor, der immer für das Rote Kreuz erreichbar war und jeden ihm nur möglichen Transport übernommen hat. Noch 2004 absolvierte er Fortbildungen im Bereich des Rettungsdienst.

Im Laufe seiner langjährigen Tätigkeit wurde Franz Stütz, der im Oktober 2010 in den Reservestand versetzt worden ist, die Verdienstmedaillen in Bronze und Silber, die Dienstjahresabzeichen für 10- und 15-jährige Tätigkeit beim Roten Kreuz sowie die Katastrophenhilfe-Medaille in Bronze verliehen.

Das Begräbnis von Franz Stütz findet am 27. Jänner statt. Der Trauergottesdienst in der Weitraer Kirche beginnt um 13.30 Uhr.

Werbung