Viel Neues beim Waldviertler Eisenmann. Nach der Premiere des Schwimmbewerbs „Herrensee-Crossing“, den es auch heuer wieder am Samstag geben wird, hat der Waldviertler Eisenmann, der am kommenden Wochenende in Litschau über die Bühne gehen wird, die Lücke zwischen Schwimmen und Triathlon geschlossen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. Juni 2019 (01:23)
Jacob Lund/shutterstock.com

So wird es heuer erstmals einen „Aquabike“-Bewerb geben. „Den Aquabike-Bewerb wird im Rahmen des WEM Classic über die Distanzen 1,9 km Schwimmen und 84km Radfahren ausgetragen. Das Ziel befindet sich gleich beim Ausgang aus der zweiten Wechselzone,“ so Veranstalter Alexander Kolar vom TriTeam Chaos.

Hauptbewerbe (Sonntag, ab 11 Uhr) bleiben aber die Triathlons. Der WEM wird ab heuer mit 1,9 km über dieselbe Schwimmstrecke wie die anderen Mitteldistanzen verfügen. Beim WEM Classic wird der Salzuburger Daniel Niederreither seine Siegesserie wegen einer Verletzung nicht fortsetzen können. Die Nachwuchsbewerbe werden wieder am Samstag ausgetragen. www.wem-triathlon.eu