Tennisverein hat das 100. Mitglied. Vor zwei Jahren startete der Tennisverein in Unserfrau neu durch. Die Mitgliederzahl steigt.

Von Karin Pollak. Erstellt am 13. Juni 2021 (04:40)
440_0008_8086489_gmu21lainsitz_unserfrau_tennisverein.jpg
Bianca Traxler wurde als 100. Mitglied im Tennisverein Unserfrau mit einer Flasche Sekt begrüßt – im Bild vorne; mit Obmann Michael Hackl, Kassier Andreas Leitner, Obmann-Stellvertreterin Kerstin Fandl.
Karin Pollak, Karin Pollak

Der Tennisverein Unserfrau, der vor zwei Jahren aus seinem „Dornröschenschlaf“ geholt wurde, ist erfolgreich unterwegs und kann mittlerweile auf 100 Mitglieder verweisen.

Seit der Neugründung wurden neben der Sanierung des Tennisplatzes und -hauses auch viele weitere Neuanschaffungen, wie ein Schanigarten, eine Markise, Elektrogeräte und jede Menge Sportartikel getätigt. „Unser Vereinsziel, das Interesse am Tennissport und die Gemütlichkeit in der Gemeinde und darüber hinaus zu wecken, hat dank der vielen Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern, die an Bewegung und Sport interessiert sind, unsere Erwartungen übertroffen“, betont Obmann Michael Hackl.

Die professionellen Tennis-Trainingsstunden mit einem Trainer im Sommer sowie bereits durchgeführte Jux-Turniere werden sehr gut angenommen. „Wenn es die Corona-Pandemie zulässt, dann wollen wir wieder zwei derartige Turniere im Sommer und Herbst veranstalten. Auch die wöchentlichen Trainingsstunden wollen wir ab Juli wieder anbieten“, sagt der Obmann.

Mit der Unserfrauerin Bianca Traxler konnte der Verein das 100. Mitglied begrüßen. „Dass wir binnen zwei Jahren eine so große Mitgliederzahl haben werden, überrascht uns wirklich sehr. Es dürften noch mehr werden, kommen immer wieder Anfragen von Interessierten“, sagt Hackl, der auf ein „super engagiertes Vorstandsteam“ verweist: „Es macht jede Menge Spaß, diesem Verein vorzustehen. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mit vollem Einsatz dabei sind.“

Infos zum Verein, der kostenlosen Schnupperstunde oder zu Trainingsstunden gibt es im Gemeindeamt bei Andreas Leitner unter 02856/2540. Schläger und Bälle werden bei Bedarf zur Verfügung gestellt.