Vielseitig engagiert: Trauer um Otto Bauer (67). Mit dem ehemaligen Heidenreichsteiner Pädagogen Otto Bauer verstarb am 21. November ein engagierter und beliebter Mitbürger, der sich bei vielen Vereinen einen Namen geschaffen hatte, im 67. Lebensjahr.

Von Franz Dangl. Erstellt am 23. November 2019 (12:56)
Otto Bauer
privat

Geboren und aufgewachsen im Burgenland, machte Otto Bauer die Ausbildung zum Hauptschullehrer und kam so im Jahr 1977 nach Heidenreichstein, um dort die Fächer Deutsch und Turnen zu unterrichten. Nach der Unterricht-Zusatzqualifikation für Polytechnische Lehrgänge bereitete der Pädagoge zahlreiche Schulabgänger auf das Berufsleben vor, war dann ab 2006 auch in Gmünd als Lehrer tätig, ehe er 2013 in den Ruhestand wechselte. Sein ehemaliger Kollege, Direktor Johann Dangl, denkt gerne an die gemeinsame Zeit in der HS Heidenreichstein zurück.  

Neben seinem beruflichen Engagement war Bauer auch bei zahlreichen Vereinen und Institutionen aktiv. In jungen Jahren als Fußballnachwuchs-Trainer höchst erfolgreich, zwischen 2015 und Ende 2018 auch für die ÖVP im Gemeinderat tätig, gehörte seine große Liebe der Kultur. Bei der Bühne Heidenreichstein wirkte er als Gründungsmitglied und seit 1981 als Regisseur, Schauspieler und in anderen Funktionen mit.

Otto Bauer wird eine große Lücke hinterlassen. Die Verabschiedung erfolgt am 28. November um 14 Uhr in der Aufbahrungshalle in Heidenreichstein. Anschließend wird er zu seiner letzten Ruhestätte am Friedhof geleitet.