Neujahrsempfang in Heidenreichstein. Eine gewisse Tradition kann man ja dem Neujahrsempfang der Stadtgemeinde Heidenreichstein ja nicht absprechen. Auch heuer ging dieses Ereignis unter der perfekten Moderation von Martin Hetzendorfer im Volksheim der Burgstadt über die Bühne und die rege Anteilnahme der Besucher unterstrich den gesellschaftlichen Status dieses Events.

Von Franz Dangl. Erstellt am 05. Januar 2020 (13:41)

Bürgermeister Gerhard Kirchmaier resümierte dabei über das abgelaufene Jahr und gab einen kurzen Rückblick unter dem Slogan "2019 - Jahr der Baustellen" über die Leistungen und Arbeiten in der Gemeinde.

Nach dem Eröffnungsteil, der musikalisch von der Combo Pertholz gestaltet wurde, kam es zur Vorstellung neuer Unternehmer aus der Burgstadt, die im vergangenen Jahr ihre Betriebe eröffneten. Zudem stellte Martin Hetzendorfer mit Anna Katharina Wurz, Jakob Allram und Severin Fichtenbauer 3 "Jungregisseure" und Akteure der Bühne Heidenreichstein vor, während "Stargast" und Nestroy-Preiträger Thomas Frank leider seine Teilnahme an diesem Empfang, beruflich bedingt, kurzfristig absagen musste.

Beim letzten Programmpunkt dieses Events stand dann der Moderator selbst im Mittelpunkt. Gemeinsam mit Elisabeth Jank, Franz Weibold und Martin Diesner wurde Martin Hetzendorfer seitens der Gemeinde für "außergewöhnliche Leistungen und großes Engagement im Dienste der Öffentlichkeit" mit dem Heidenreichsteiner Ehrenzeichen bedacht.