Karl Schmutz: Seelisches Wohl ist jetzt wichtig. Der Lainsitztaler Heimatdichter Karl Schmutz hat sich mit der Coronakrise beschäftigt. Er durchleuchtet die Situation auf "seelischer Ebene".

Von Red. Gmünd. Erstellt am 23. März 2020 (13:55)
Symbolbild
Wodicka

"Auch ein paar Gedanken für das seelische Wohl der Menschen können in Zeiten wie diesen oft hilfreich sein. Vielleicht ist es gut, nicht NUR an die leibliche Befindlichkeit in diesem tragischen Lebensabschnitt zu denken", meint der Heimatdichter Karl Schmutz aus dem Lainsitztal. Er hat dazu folgende Zeilen verfasst: 

Botschaft & Chance

Herr unser Gott und Vater,
bewahre uns vor dem Coronavirus
und stoppe seine rasante Ausbreitung
um weiteres Leid und Tod zu verhindern.

Schenke uns aber auch die Erkenntnis,
dass wir diese schwere Krise
vielleicht, in vielerlei Hinsicht,
auch als Botschaft an uns erkennen.

Danken wir den vielen Helfern
die selbstlos und unermüdlich
für unseren Schutz sorgen und kämpfen
und dabei Gesundheit und Leben riskieren.

Für die Tausenden Covid-19-Erkrankten
bitten wir um baldige Genesung
und für die Seelen der Pandemie-Opfer
beten wir:
„Herr lass‘ sie deine Herrlichkeit schauen“!


Auch ein paar Gedanken für das seelische Wohl der Menschen können in Zeiten wie diesen oft hilfreich sein.
Vielleicht ist es gut, nicht NUR an die leibliche Befindlichkeit in diesem tragischen Lebensabschnitt zu denken.