Alle acht Wehren haben gewählt. Viele Feuerwehr-Teams in Gemeinde Schrems wurden bestätigt. Änderungen an der Spitze gab es in Pürbach und Langegg.

Von Karl Tröstl. Update am 26. Januar 2021 (18:50)

Am vergangenen Wochenende standen zahlreiche Neuwahlen bei den Feuerwehren im Bezirk an. Gleich acht davon sind auf die Wehren der Gemeinde Schrems entfallen: Von Freitag bis Sonntag wählten die Floriani coronabedingt nicht in den jeweiligen Feuerwehrhäusern, sondern in der Schremser Stadthalle, wo ausreichend Platz für den nötigen Mindestabstand war.

Keine Änderungen in Stadt Schrems

Wahlvorschlag bei der Feuerwehr der Stadt Schrems war das bestehende Kommando mit Alexander Glanzer als Kommandant, Peter Bauer als sein Stellvertreter und Verwalter Walter Kozar. Wahlvorsitzender Bürgermeister Karl Harrer gratulierte dem Kommando zur Wiederwahl und bedankte sich für die Leistungen im vergangenen Jahr: Insgesamt wurden 100 Einsätze absolviert.

Wegen der Corona-Pandemie musste das große Jubiläumsfest zum 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr Schrems Stadt abgesagt werden.

Kommandowechsel in Pürbach

Gerald Zeller übernimmt von seinem Vater Reinhold die Funktion des Kommandanten der Feuerwehr Pürbach. Johann Binder jun. steht ihm als Stellvertreter zur Seite. Gleichzeitig wird das Team an der Spitze weiblicher: Claudia Binder folgt Franz Binder in der Leitung des Verwaltungsdienstes nach. Franz Binder war seit 20 Jahren im Verwaltungsdienst tätig. Genauso wie Reinhold Zeller erreicht er bald das 65. Lebensjahr, weshalb er seine Funktion zu Verfügung stellte.

Reinhold Zeller blickt auf 46 Jahre Mitgliedschaft bei der Feuerwehr zurück – wovon er die vergangenen 20 Jahre als Kommandant gedient hat und zuvor fünf Jahre als Stellvertreter. In diese Zeit fällt etwa der Neubau des Feuerwehrhauses. Als erste Tätigkeit als Kommandant ernannte Gerald Zeller Reinhold Zeller zum Ehrenkommandant der Feuerwehr Pürbach und Franz Binder zum Ehrenverwalter.

Trotz der Pandemie blicken die Floriani auf viele Tätigkeiten zurück – allen voran auf die Gründung einer Feuerwehrjugendgruppe sowie einer Kinderfeuerwehr im September 2020.

Neuer Stellvertreter für Langegg

Bei der Neuwahl des Feuerwehr-Kommandos Langegg führte Bürgermeister Karl Harrer den Vorsitz. Kommandant Andreas Reutterer wurde bestätigt, auch Verwalter Gregor Schuller bleibt in seinem Amt. Roman Preissl hört nach 5 Jahren als Kommandant-Stellvertreter auf, ihm folgt Georg Hajek nach.

Auch Kommando der Niederschremser Wehr stellte sich der Wahl

Kommandant Robert Mayer, sein Stellvertreter Markus Hinker und Verwalter Georg Zimmel wurden bestätigt. Wahlleiter Bürgermeister Karl Harrer gratulierte dem alten neuen Kommando. Im Vorjahr wurde die Wehr unter anderem zu 29 technischen Einsätzen gerufen.

Kleedorf und Langschwarza: Alte Kommandos bleiben

Das bestehende Kommando der Feuerwehr Kleedorf mit Jochen Miniböck als Kommandant, Marcel Miniböck als Stellvertreter und Sonja Hödl als Leiterin des Verwaltungsdienstes wurde bestätigt. Im vergangenen Jahr wurde das Gemeinschaftshaus – das nicht nur der Feuerwehr, sondern der gesamten Bevölkerung des Ortes dient – renoviert.

In Langschwarza wurde das Kommando mit Markus Jenny an der Spitze und seinem Stellvertreter Dominik Scharf bestätigt, Michael Bauer wurde erneut zum Verwalter bestellt.

Kommandos in Kottinghörmanns und Gebharts bestätigt

Die Mitglieder der Feuerwehr Kottinghörmanns bestätigten den Wahlvorschlag, der sich aus dem bestehenden Kommando zusammensetzt: Kommandant Werner Brantner, Stellvertreter Martin Weber, Verwalterin Janine Brantner-Stouy und ihre Stellvertreterin Angelika Preissl bleiben in ihren Funktionen. Im vergangenen Jahr war die Wehr unter anderem durch das Hochwasser im August gefordert.

Als letzte Feuerwehr des Wahlwochenendes in der Gemeinde Schrems waren die Kameraden aus Gebharts eingeteilt. Kommandant Christian Ramharter und sein Stellvertreter Stefan Prüfer stellten sich der Wahl – und wurden bestätigt. Patrick Brantner bleibt Verwalter.