17. "Kasumama"-Festival mit afrokaribischen Rhythmen. Von Mittwoch bis Sonntag in Moorbad Harbach.

Von APA Red. Erstellt am 11. Juli 2017 (08:31)
www.shutterstock.com/maramorosz

Das Afrika Festival "Kasumama" geht diese Woche im Waldviertel in seine 17. Runde. Von Mittwoch bis Sonntag werden in Moorbad Harbach Konzerte, Filmvorführungen, Lesungen, Vorträge und Workshops die kulturelle Vielfalt des afrikanischen Kontinents beleuchten. Den musikalischen Schwerpunkt setzt der veranstaltende Verein Kasumama in Westafrika - mit Ausflügen in die afrokaribische Musiklandschaft.

Aufspielen werden einer Aussendung zufolge unter anderem Garifuna Collective (Belize, Honduras, Guatemala), die Familienband Takeifa aus Senegal und Kyekyeku aus Ghana. Weitere Gäste auf dem Gelände beim Gasthaus Holzmühle in Lauterbach sind das BKO Quintet aus Mali, Jobarteh Kunda aus Deutschland und die Petaw Band aus Österreich mit afrikanischen, lateinamerikanischen und karibischen Klängen. Kabaka Pyramid (Jamaika) liefert eine Mischung aus Reggae, Dancehall und Hip-Hop.