PCR-Tests an Schulen: Probleme beim Abholen der Proben. Die erste Schulwoche ist angelaufen, die vorbereiteten Covid-Maßnahmen an den Schulen wurden damit auf eine erste Probe gestellt. Am Montag standen bei den Kindern und Jugendlichen gleich die ersten Antigen-Tests an und tags darauf waren PCR-Tests vorgesehen. An einigen Schulen in Niederösterreich und Wien gab es beim Abholen der Proben Anlaufschwierigkeiten, auch Schulen im Waldviertel waren betroffen.

Von Anna Hohenbichler. Erstellt am 09. September 2021 (20:49)
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Savanevich Viktar/shutterstock.com

"Die Schulen haben sich vorbildhaft auf den Schulbeginn eingestellt, waren gut vorbereitet", betont Alfred Grünstäudl, Leiter der Bildungsregion 1 (Bezirke Gmünd, Horn, Krems Stadt und Land, Waidhofen und Zwettl). Vereinzelt seien Testproben von Schulstandorten nicht abgeholt worden, das habe sich quer durch alle Bezirke gezogen. "Das war eine Herausforderung", sagt er. 

Die Covid-Testergebnisse mussten trotzdem vorgewiesen werden, man wich auf Antigen-Tests aus. Nächsten Dienstag stehen wieder PCR-Tests an. Dass es dann reibungslos klappt, hofft wohl nicht nur Bildungsmanager Alfred Grünstäudl, sondern auch die Schulleiter und Pädagogen. "Wir wollen Schule in Präsenz um jeden Preis ermöglichen", sagt er. Ansonsten habe der Schulstart gut funktioniert, meint Grünstäudl: "Dank den Pädagogen und Schulleitern."