Kein Alternativprogramm für Litschauer Advent am See

Litschauer Advent am See mit 24 Ständen und 40 Kulturveranstaltungen fällt aus.

Erstellt am 26. November 2021 | 15:02
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8239036_gmu47nord_litschauer_advent_archivbild.jpg
Auch eine lebendige Krippe gehörte einst zum Litschauer Advent, heuer wird das Programm ersatzlos gestrichen.
Foto: Archiv / Sebastian Dangl

Leider auch in diesem Jahr müssen wir auf stimmungsvollen Adventzauber in der Vorweihnachtszeit außerhalb der eigenen vier Wände verzichten. Noch vor Beschluss des Lockdowns war wie berichtet ein Großteil der geplanten Märkte, Konzerte und Lesungen im Bezirk abgesagt. Hinter solchen Veranstaltungen stecken langfristige Vorbereitungen mit hohem Organisationsaufwand für alle Beteiligten. Nun musste auch der „Litschauer Advent am See“ gestrichen werden – Ersatzprogramm für die Zeit nach dem Lockdown, hoffentlich ab 12. Dezember, gibt es keines: „Das ist ein Riesenaufwand, das lässt sich nicht machen“, bedauert Organisator Zeno Stanek.

Anzeige

Dabei waren die Folder bereits gedruckt: 24 Stände sollten die Besucher mit „Punsch, Keksen und anderen guten Sachen“ erfreuen. Über 40 Konzerte und Lesungen sowie ein Abschlusskonzert beim Herrenseetheater in Zusammenarbeit mit regionalen Künstlern waren geplant, „alles hausgemacht, auch die Literatur und die Musik“, betont Stanek.

Kleiner Trost: Das Restaurant Theater-Dorf-Wirt im Theater- und Feriendorf Königsleitn hat sein Angebot nach Absage von Weihnachtsfeiern und Catering-Aufträgen umgestellt, bietet ab sofort ein tägliches Lockdown-Menü zum Abholen an (Zustellung im Raum Litschau). Zeno Stanek und sein Team hoffen, wenigstens dort ab 12. Dezember wieder Individualgäste begrüßen zu können.