Garnisonsball: Unikat aus Weitra zu gewinnen

Erstellt am 23. September 2022 | 04:09
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8470931_gmu38lainsitz_weitra_kaserne_uhr.jpg
Michael Meyer stellt für den Garnisonsball am 24. September in Weitra den Hauptpreis zur Verfügung. Kasernenkommandant Reinhard Bachner: Einen so wertvollen Hauptpreis habe es noch nie gegeben.
Foto: Karin Pollak
​​​​​​​Die Vorbereitungen für den Garnisonsball auf Schloss Weitra am 24. September laufen auf Hochtouren.
Werbung
Anzeige

Dazu gehört auch die Organisation des Hauptpreises für die traditionelle Verlosung, die kurz vor Mitternacht stattfinden wird. Diesmal wartet ein ganz besonderer Hauptpreis: eine handgefertigte Armbanduhr aus dem Hause M.A. Meyer & Söhne Zeitgeneration.

Michael Meyer aus Weitra, Uhrmachermeister und Lehrer an der Uhren- und Zeitmesstechnik-Schule in Karlstein, schuf die „Fliegeruhr“ in rund 60 Arbeitsstunden. Dieses Unikat ist aus Stahl, durch den Saphirglas-Sichtboden ist das feine Uhrwerk sichtbar. „Das ist meine neueste Kreation. Dafür verwende ich ein ganz neues Uhrbandsystem“, erklärt Meyer, der die Uhr im Wert von 3.750 Euro der Garnison zur Verfügung stellt. „Hier habe ich meinen Präsenzdienst absolviert“, erzählt er.

Dass beim 24. Garnisonsball der bisher wertvollste Hauptpreis zur Verlosung kommen wird, freut natürlich Kasernenkommandant Reinhard Bachner. „Wir danken Michael Meyer sehr und hoffen, dass viele an dem Gewinnspiel teilnehmen werden.“ Karten gibt es auf http://www.garnisonsball-weitra.at

Werbung