Planung für Corona-Schnelltests im Bezirk Gmünd läuft. In den 21 Gemeinden gibt es am 12. und 13. Dezember die Schnelltests für die Bevölkerung. Das „Wie“ und „Wer“ wird geplant.

Von Karin Pollak. Erstellt am 03. Dezember 2020 (05:14)
Symbolbild
APA/AFP

Vor einer großen Herausforderung stehen die Gemeinden: Am 12. und 13. Dezember gibt es den freiwilligen und kostenlosen Coronavirus-Massen-Schnelltest für die Bevölkerung. In dieser Woche wird der Ablauf geplant. „Wir starten zuerst mit einer Videokonferenz mit allen Bürgermeistern“, erklärt Bezirkshauptmann Stefan Grusch.

Fix ist, dass in jeder der 21 Gemeinden im Bezirk eine Teststraße eingerichtet werde. „Wo diese eingerichtet werden, wer für die Infrastruktur und die Tests zuständig ist und wie die Bevölkerung informiert werden soll, darum werden wir uns intensiv in dieser Woche kümmern“, erklärt Grusch.

Er sei optimistisch, dass alle dazu noch offenen Fragen in den nächsten Tagen geklärt und den Bürgern am 12. und 13. Dezember optimale Bedingungen für die Corona-Schnelltests geboten werden können. Unterstützung sollen die Gemeinden dabei vom Bundesheer, dem Roten Kreuz und den Feuerwehren erhalten.

Bereits am 5. und 6. Dezember gibt es diese Tests für die Pädagogen sowie das Schulpersonal in ganz Niederösterreich. Jene aus dem Bezirk Gmünd werden im Gymnasium Gmünd getestet. Das Bundesheer stellt das dafür notwendige Personal und auch die Sanitäter, die den Test durchführen werden, bereit.

Umfrage beendet

  • Werdet ihr an den Corona-Massentests im Dezember teilnehmen?