Pelletslieferung mit Hindernis - Floriani halfen. Einen mit Pellets beladenen Silowagen mussten die Feuerwehren Guttenbrunn-Wolfsegg und Heidenreichstein aus seiner misslichen Lage befreien. Der Brummer steckte fest.

Von Red. Gmünd. Erstellt am 17. Februar 2021 (18:26)

Bei der Anlieferung der Pellets am 17. Februar gegen 14.30 Uhr musste der Silowagen im Retourgang zu einem Haus in Wolfsegg fahren. Dabei kam er auf der nicht befestigten Hauszufahrt vom Weg ab und blieb stecken. 

Mit einem Traktor versuchte man, den Lkw auf den Weg zu ziehen. Dieser Versuch scheiterte. Erst der Einsatz einer Seilwinde und einer Umlenkrolle der Feuerwehr Heidenreichstein brachte den gewünschten Erfolg. Danach konnte der Lenker seine Fahrt fortsetzen und das Haus mit den Pellets beliefern.