Zug darf wieder fahren. WIEDER IN BETRIEB /  Nach Sanierung: Wackelstein-Express zwischen Heidenreichstein und Aalfang ist wieder unterwegs.

Erstellt am 10. August 2011 (08:13)

VON STEFAN HAWLICEK

HEIDENREICHSTEIN / Die Züge des Waldviertler Schmalspurbahnvereins (WSV) kommen in Fahrt. Nach umfangreichen Gleisbauarbeiten ist der Wackelstein-Express wieder von Heidenreichstein in Richtung Alt Nagelberg unterwegs. In der heurigen Saison können wir jedoch nur bis zum namensgebenden Wackelstein im Bahnhof Aalfang fahren, sagt WSV-Obmann Manfred Schwingenschlögl.

Mehr als 600 Stunden haben die Mitglieder des WSV in die Sanierung der Gleisanlagen zwischen Heidenreichstein und Aalfang investiert. Der Schwerpunkt der Arbeiten lag im Bahnhofsbereich von Heidenreichstein auf Höhe der MKE. Um den Aufenthalt in der vorläufigen Endstation Aalfang kurzweilig zu gestalten, möchte der WSV mit der Gemeinde ein Rahmenprogramm erstellen. Die Fahrzeit von 20 Minuten pro Richtung sowie der 20-minütige Aufenthalt in Aalfang ist wie geschaffen für einen kurzen Ausflug mit der Schmalspurbahn, sagt der WSV-Obmann. Erste Gespräche haben bereits stattgefunden.