Grünes Licht! Neuer Wirtschaftshof für Tierpark Haag. Grünes Licht für Millionen-Projekt: Im Anschluss an den Tierpark entstehen ein 2.000 Quadratmeter großer, neuer Wirtschaftshof und eine Tierarztpraxis.

Von Daniela Führer. Erstellt am 19. März 2019 (05:45)
Daniela Führer
Sowohl die Gemeindeverantwortlichen als auch die Belegschaft des Haager Tierparks blicken dem Neubau am Gelände neben der Tierpark-Zufahrt für Mitarbeiter und Lieferanten mit Vorfreude entgegen (von links): Franz Palmetshofer, Stefan Hammelmüller, Maria Kajdocsi, Elke Wasinger, Hannes Felbauer, Bürgermeister Lukas Michlmayr, Harald Litschl, Tierpark-Stadtrat Johann Kogler und Gabi Wahringer.

Der Haager Gemeinderat gab am Donnerstag der Vorwoche mit der Auftragsvergabe einstimmig grünes Licht für das größte Projekt der Gemeinde in diesem Jahr: den Neubau eines Wirtschaftshofes für den Tierpark samt öffentlicher Tierarztpraxis für Kleintiere. Grund dafür: Der bestehende Wirtschaftshof ist 35 Jahre alt, entspricht also längst nicht mehr den aktuellen Erfordernissen. Er platzt auch räumlich aus allen Nähten und ist zudem ungünstig situiert.

„Lieferanten müssen nicht mehr in den Tierpark hinein fahren“

„Ursprünglich war hier am aktuellen Standort ein Gastronomiebetrieb vorgesehen. Über die Jahre wurde das Haus dann erst als Wirtschaftshof adaptiert. Stückchenweise wurde immer wieder ein Trakt dazu gebaut“, erzählt der zuständige Tierparkstadtrat Johann Kogler. Dass der Wirtschaftshof nun außerhalb des Tierparks auf der Wiese gegenüber der Mitarbeiter- und Lieferanteneinfahrt neu gebaut wird, bedeutet eine enorme Verbesserung. „So müssen zum Beispiel die Lieferanten nicht mehr in den Tierpark hinein fahren“, erklärt Kogler weiter.

Im April wird mit dem Neubau gestartet. Rund eineinhalb Jahre Bauzeit und drei Millionen Euro an Baukosten sind dafür vorgesehen. „Geplant wäre, dass der Rohbau heuer fertiggestellt wird, damit wir im Winter mit dem Innenausbau beginnen können“, informiert Bürgermeister Lukas Michlmayr.

Insgesamt wird der Wirtschaftshof samt Tierarztpraxis über eine bebaute Fläche von rund 2.000 Quadratmetern verfügen. Neben der Praxis werden Aufenthalts- und Sanitärräume für die 20 Tierparkmitarbeiter geschaffen, eine Wirtschaftsküche, Kühl- und Futtermittelräume, Garagen, Holz- und Eisenwerkstätten sowie Räume für Heizung und Müllentsorgung.

Der bestehende, 35 Jahre alte Wirtschaftshof im Tierparkgelände soll attraktiviert werden. „Die Überlegungen gehen aktuell dahin, die Räume für die Nutzung durch Schulklassen zu adaptieren oder einen Indoor-Spielbereich zu schaffen“, sagt der Bürgermeister.